Peppige Expedit – Regale

wrw/pixelio.de

Jeder kennt sie, die Standard Regale aus dem großen, schwedischen Möbelhaus Ikea. Es gibt sie in allen möglichen Größen, Varianten und Farben. Ob als einfaches Wandregal oder als Raumteiler sieht man Regale aus der Expedit Serie in nahezu jeder Wohnung, meistens als Bücherregal genutzt. Obwohl es ja nun auch kleine Schranktüren zu den einzelnen quadratischen Fächern gibt, kann das Expedit Regal trotz allem noch öde und trist wirken. Eben ein normales langweiliges Regal aus einem der größten und beliebtesten Möbelhäuser, dass zudem auch noch recht preisgünstig ist und unter anderem auch deshalb und wegen des puristischen Stils, der jeden anspricht, auch noch jeder zweite zu Hause in einem seiner Räume stehen hat. Wie kann man ein Regal dieser Serie nun so aufpeppen, dass es individuell ist und Klasse hat?

Variante 1:

cheelz/pixelio.de

Variante 1 eignet sich besonders für Expedit Regale, die an der Wand stehen und so genutzt werden, als für die Regale, die als Raumteiler genutzt werden. Möglich ist es natürlich trotzdem. Das hängt ganz vom jeweiligen Geschmack ab. Ziel ist es, dass Regal nicht nur mit Büchern und Ordnern vollzustopfen, sondern einen Ausgleich zu schaffen, damit das Regal nicht wuchtig wirkt, sondern je nach Geschmack modern und peppig oder verspielt und romantisch, aber vor allen Dingen erfrischend. Ein Regal vollgestopft mit Büchern, kann die ganze Wirkung des Raums sehr negativ beeinflussen. Unser Ziel ist es also dies zu vermeiden. Dazu benötigen Sie einige Sperrholzplatten, die sie sich schon im Baumarkt in der Größe der Kästen zuschneiden lassen können. Nun malen Sie mit Bleistift ein Muster auf das Holz und malen es anschließend mit normaler Voll- und Abtönfarbe aus. Das kann ein Ornament- oder Blumenmuster sein, wie man möchte. Sollte der eine oder andere nicht so künstlerisch begabt sein, kann er das Stück Holz auch einfach mit Tapete oder hübschem Papier beziehen. Wer es bunt und flippig mag, malt jedes Holzquadrat mit einer bunten Farbe an, so dass alle unterschiedlich aussehen. Wie viele Holzqaudrate Sie nehmen, hängt ganz davon ab, wie groß das Regal ist und wie viele Kästen Sie in dem Regal leer lassen möchten. Denn natürlich können Sie dann keine Bücher mehr hineinstellen, sondern nur dezente Dekoration.

Variante 2:

Gerd Altmann/pixelio.de

Diese Variante ist am schönsten, wenn das Regal als Raumteiler genutzt wird. Auch hier gilt, dass nicht alle Kästen des Regals mit Büchern oder Ähnlichem zugestellt werden sollen. Doch anstatt der Platten, werden nun witzige, peppige oder romantische Accecoires verwendet. Als peppige Variante könnten Sie beispielsweise einen kleinen Kinder – Spielzeugkoffer von der Marke Spiegelburg in einen der Kästen stellen. Die Koffer gibt es in den unterschiedlichsten Mustern, Farben und Größen und sie eignen sich hervorragend um Kleinkram darin aufzubewahren. Man kann ihn von beiden Seiten bewundern. Als romantische Variante stellen Sie doch einfach eine zarte Pflanze in einem mit Rosen verzierten Keramiktopf in einen der Kästen. So durchbrechen kleine Accecoires die Schwere und Eintönigkeit eines Bücherregals.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Webnews
  • Digg
  • Facebook
  • Linkarena
  • seekXL

Tags: , , , , , ,

One comment

Leave a comment