Den Möbelkauf planen

Wer Wert auf ein schönes und gepflegtes Zuhause legt, schafft sich immer wieder einmal neue Möbel an. Es soll frischer Wind in die vier Wände kommen, die alten Möbel sind schon zu lange in Gebrauch oder reichen für die gestiegenen Bedürfnisse nicht mehr aus. Auch wenn die Familie sich vergrößert hat, steht oft der Kauf neuer Möbel an.

Käufer, die planlos losrennen und irgendwelche Möbel bestellen, erleben oft ein böses Erwachen. Das ausladende Doppelsofa ist viel zu wuchtig für das kleine Appartement, der Kleiderschrank mit den Riesenmaßen zu hoch für die niedrigen Decken im Schlafzimmer und die neue Schrankwand passt partout nicht durch die Tür. Hätte der voreilige Käufer erst einmal die Maße in seinen Räumlichkeiten ermittelt, wäre ihm solcher Ärger erspart geblieben. Es gibt für sämtliche Raummaße die passenden Möbel, man muss sie nur kennen.

Achten sollte man beim Kauf auch darauf, dass die neuen Möbel farblich und vom Stil her zur übrigen Wohnungseinrichtung, zu Tapeten und Wandfarbe, Vorhängen und Bodenbelägen passen. Ist die Küche in frühlingshaftem Grasgrün gestrichen, sehen knallblaue Küchenmöbel darin schrill aus. Wohnlichkeit will sich darin so recht nicht einstellen. Auch passen einige Möbel vom Stil her einfach nicht zusammen.

Ob Büromöbel, Wohnzimmermöbel oder eine Einrichtung fürs Schlafzimmer: Es gibt Raumplaner-Programme für den Computer, mit denen sich Pannen beim Kauf vermeiden lassen. Auch über die Pflege der verschiedenen Möbelarten sollte sich der Käufer unbedingt informieren. Übrigens: Nach deutschem Recht gibt es beim Möbelkauf kein Umtauschrecht, wenn die Ware nicht gefällt. Da ist der Kunde ganz auf die Kulanz des Händlers angewiesen. Weitere Infos zum Thema im E-Book Möbel.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Webnews
  • Digg
  • Facebook
  • Linkarena
  • seekXL

Tags: , ,

Leave a comment