August, 2012


9
Aug 12

Wohntrends und Einrichtungsideen

Vielen Menschen ist die Wohnung oder das Haus ein wichtiger Rückzugsort, es soll nicht nur gemütlich, sondern auch modern eingerichtet sein. Wohntrends und Einrichtungsideen helfen, den eigenen Geschmack zu unterstützen, schöne Möbel und Dekorationen einzukaufen und so ein gemütliches Heim zu schaffen. Natürlich bieten die Möbelhändler immer wieder neue Artikel an, auch hier gibt es Trends und Neuigkeiten. Einerseits möchten die Möbelverkäufer nicht ständig das Gleiche anbieten und andererseits will der Verbraucher auch mal öfter etwas Neues in der Einrichtung seiner Wohnung haben. Besonders, wenn man sich eine Wohnung oder ein Haus neu einrichtet, fallen meistens viele Dinge an, die neu angeschafft werden wollen. Von der Wohnzimmer- über die Schlafzimmereinrichtung und Küchen gibt es viele schöne Dinge, die sich geschmacklich passend zum Rest der Möbel eignen. Durch die vielfältigen Angebote kann sich sowohl der Verbraucher, der eine ländlich-rustikale Einrichtung schätzt, ebenso wie der Fan von modernen Möbeln über eine große Auswahl freuen.

 

 

 

 

 

 

 

Helle und moderne Farben passen auch mit rustikal zusammen
Sehr beliebt ist ein Mix aus verschiedenen Stilrichtungen, mit dem man einen ganz persönlichen Einrichtungsstil kreieren kann. Durch die Mischung von:
• Naturholz in verschiedenen Farben
• Metall
• Lack
• Kunststoff
• Glas
können ganz eigene Stilrichtungen erfunden werden und diese sind mittlerweile so beliebt, dass sogar Hotels und öffentliche Einrichtungen auf diese Weise eingerichtet werden können. Hier wird oft Wert auf eine freundliche und moderne Einrichtung gelegt, die jedermanns Geschmack trifft und trotzdem individuell aussieht.
Auch das Falkensteiner Hotel in Schladming, das Ende des Jahres seine Türen für die Gäste öffnen wird, erhält eine solche Einrichtung. Hier wird die Lage in den Bergen natürlich dazu genutzt, die Stilrichtung der Einrichtung auf dieses Ambiente einzustimmen.

Hochmodern und mit der Tradition verbunden – Wohntrends und Einrichtungsideen
Die Wohnungseinrichtungen in den Alpenländern sind natürlich an die Region angepasst, nicht nur durch die Baustile der Häuser, sondern auch durch die Inneneinrichtungen. Das Falkensteiner Hotel in Schladming ist von außen ein modernes und zeitloses Gebäude, wird bei der Inneneinrichtung jedoch mit viel Feingefühl und Eleganz alpenländisch-modern ausgestattet. Holz und Stein sind natürlich Elemente, die für eine solche Einrichtung verwendet werden. Stein nimmt den Bezug zu den Bergen auf und wird in diesem Hotel beispielsweise teilweise in den Fußböden vewendet und auch in naturbelassenen Wänden. Zusammen mit modernen Möbeln und einem sachlichen Stil wird das Hotel den Gästen gefallen. Holz ist das zweite natürliche Element und findet sich im Falkensteiner Hotel
in den in verschiedenen Holzfarben wieder, jedes der stilvoll eingerichteten Gästezimmer sowie die allgemeinen Räume wurden geschmackvoll und verschieden eingerichtet.


8
Aug 12

Wandgestaltung mit Schablonen

Von dezenten bis hin zu verspielten Mustern: mit dem neu aufsteigenden Trend der Schablonen lässt sich jeder Raum nach individuellem Wunsch gestalten.
Wer nun denkt, dass er zu ungeschickt für ein solch kompliziertes Vorgehen ist, der sei beruhigt: Schablonen für verschiedene Muster oder Bilder gibt es mittlerweile überall zu kaufen, egal ob in einem normalen Baumarkt oder via Internet, der Kunde wird problemlos ein Muster finden, welches seinen Vorstellungen entspricht.

yellowj – Fotolia

Hat man sich erst einmal für ein Muster entschieden, geht es an das Auftragen an die Wand. Hierbei gilt, dass je glatter der Untergrund ist, desto einfacher ist das saubere Übertragen des Musters. Doch egal für welchen Untergrund man sich letztendlich entscheidet, man benötigt nur wenige Utensilien, die dabei helfen, die Umgebung zu gestalten:
Pinsel, Klebeband, Schwamm, Farbe und natürlich die selbst ausgewählte Schablone reichen aus. Nun befestigt man die Wandschablone mit Klebeband an der Wand, um die best mögliche Stabilität zu erreichen. Jetzt geht es bereits an das Gestalten der Muster. Der Pinsel darf hierbei nicht zu tief in die Farbe eingetaucht werden, außerdem muss man ihn gut abtupfen. Dies verhindert, dass Farbe unter die Schablonen laufen kann. Die Farbe wird in den Freiflächen der Schablone auf den Untergrund aufgetragen. Man kann entweder einfarbige oder mehrfarbige Motive wählen. Mit dem Schwamm wird das Muster immer wieder abgetupft. Wer nichts riskieren möchte, der kann ganz leicht auf Nummer sicher gehen und die ersten Versuche auf einer Probefläche ausführen.

Beachtet man diese Vorgehensweise, so lässt sich jeder trockene und fettfreie Untergrund ohne größere Anstrengungen gestalten. Dabei sind der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Passend zu den Wänden können auch Möbelstücke, Accessoires, Türen und sogar Stoffe gestaltet werden. Hierbei muss man jedoch unbedingt waschfeste Farben verwenden.

Fazit ist, dass es mit den entsprechenden Handwerkszeugen nicht nur malerisch begabten Menschen gelingt ihren Haushalt mit Mustern zu verschönern. Der neue Trend der Schablonen macht es sehr leicht eine schöne Wohnatmosphäre zu gestalten. Wem die im Baumarkt oder im Internet erhältlichen Modelle jedoch noch nicht individuell genug sind, der kann sich seine Schablone auch selbst basteln. Anleitungen hierzu sind im Internet zu finden.