Trends der Jahreszeit


21
Mrz 11

Blumen und ihre Jahreszeiten

Auch wenn es heutzutage alles zu jeder Zeit irgendwo zu kaufen oder zu bestellen gibt, haben doch auch noch manche Dinge ihre naturgegebene Saison. Wie wir das von Obst und Gemüse kennen, so verhält es sich auch mit den Blumen. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Ertrag an einer Vielfalt von Blumen. Besonders für Dekorationen zu besonderen Festen wie Hochzeiten ist es wichtig die Blüher der jeweiligen Jahreszeit zu kennen, aber auch für den eigenen Frische – Effekt zu Hause ist ein Blumenstrauß mit Blumen der Saison ideal.

 Blumen im Frühling – Frühlingsblumen

Alexander Dreher/pixelio.de

Gerade jetzt wo der Frühling angefangen hat, freut man sich ganz besonders über jede spreißende Tulpe, jedes Maiglöcken und jeden Grashalm. Der Frühling hat an Gewächsen so einiges zu bieten und er bringt mit viel Farbe richtig Leben in jedes Haus und in jeden Garten.

 Das sind sie, die Blumen des Frühlings:

Anemone Lilie Primel
Aronstab Lisianthus Rhododendron
Enzian Lotos Rose
Flieder Maiglöckchen Stechpalme
Gerbera Malve Tulpe
Hortensie Myosotis/
Vergissmeinnicht
Veilchen
Hyazinthe Myrte Weißdorn
Krokus  Narzisse  

Blumen im Sommer – Sommerblumen

sigrid rossmann/pixelio.de

Im Sommer hält man sich die meiste Zeit im Freien auf. Dann ist es besonders schön, wenn im Garten schöne Sommerblumen blühen. Natürlich zaubern Blumen auch im Haus Frische in jedes Zimmer. Ganz besonders schön ist es gerade im Sommer, selbst Blumen zu pflücken. Entweder auf dem freien Feld, einen Strauß aus Wildblumen oder auf extra angelegten Blumenplantagen. Das ist auf

 jeden Fall preisgünstiger und wirkt trotzdem sehr schön und vor allen Dingen natürlich.

Das sind sie, die Blumen des Sommers:

Artemisia Lavendel Männertreu 
Brombeere Heckenrose Malve
Calla Hortensie Margerite
Dahlie Lilie Mohn
Farn Klee Myrte
Freesie Jasmin Nelke
Gänseblümchen Kornblume Rose
Aronstab Gerbera Sonnenblume

Blumen im Hersbst – Herbstblumen

Gabriele genannt Gabi Schoenemann/pixelio.de

Auch noch im Herbst gibt es einige schöne Blumen ganz frisch in jedem Blumenladen. Der Herbst bringt noch einmal Farbe in die Wohnungen. Dabei vertreiben die leuchtenden Farben jeden Anflug von Melancholie wegen des bevorstehenden Winters. Außerdem hat der Herbst noch eine ganz besondere Eigenart: die Früchte, wunderschöne Sträuße mit Beeren, Kastanien, Kürbissen und noch vielem mehr.

Das sind sie, die Blumen des Herbsts:

Chrysantheme  Heide Mistel
Gladiole Herbstanemone Mohn
Eisenhut Herbstaster Nelke
Efeu Kürbis Sonnenblume
Verbene Mimose  

 Blumen im Winter – Winterblumen

Irene Lehmann/pixelio.de

Ob man es glaubt oder nicht, auch im Winter gibt es so genannte Winterblüher. Doch es blüht natürlich keine Blume bei Minusgraden im Garten, doch zu Hause oder in einem Wintergarten erzeugen ein paar ganz hübsche Exemplare eine schöne Stimmung.

 Das sind sie die Blumen des Winters:

Besenheide Hortensie  Schneeglöckch 
Chrysantheme  Krokus  Winterjasmin  
Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Webnews
  • Digg
  • Facebook
  • Linkarena
  • seekXL

10
Feb 11

Ein Balkon – Die Chance dem Alltag und dem Stress zu entfliehen

Richard von Lenzano/pixelio.de

Viele Wohnungen haben ihn und doch ist er mehr ein Ort geworden, wo Sachen gelagert oder verstaut werden, da dieser Platz eigentlich als überflüssig und nutzlos erscheint. Doch auch Sie können durch einige kleine Handgriffen Ihren bisherigen Abstellplatz auf Vordermann bringen und zu einem Ort machen, an dem Sie gerne Abends ein paar Stunden verbringen, die Abendsonne tanken und einfach mal vom Alltag abschalten und die Seele baumeln lassen.Natürlich muss dieser nun erst einmal von allem unnützen Zeug befreit werden, das vorher dort gelagert und verstaut wurde. Anschließend können Sie ihn mit ein paar Accecoires ganz nach Ihrem Belieben gestalten, vielleicht helfen Ihnen einige der nachfolgenden Tipps.

Die meisten Balkone verfügen über einen einfachen Betonboden. Um dieses triste Bild zu verschönern, empfehlen sich Holzfliesen aus dem Baumarkt. Einfach noch einmal mit Holzlasur, für außen geeignet, bearbeiten und fertig ist der erste Schritt zur Gemütlichkeit auf Ihrem Balkon.

 Ein kleiner Tisch sollteauf  einem  Balkon  nie fehlen. Ob nur  ein kleiner Abstelltisch  für  Gläser oder ob  ein etwas größer Tisch, an dem man auch ein Essen einnehmen kann,bleibt natürlich von  der Größe des  Balkons und auch von Ihrem persönlichen Geschmack abhängig.

Um den ganzen Balkon ein wenig aufzuheitern macht sich eine Gemüsepflanze im Topf sehr gut (z.B. Tomaten), für kleines Geld im Baumarkt zu erwerben, bringt sie auch noch einmal im Jahr etwas gesundes auf den Tisch.

Sollte sich über ihrem Balkon eine Decke befinden, so gibt es noch einen besonderen Tipp für die, die  welche eine wirklich Chill-Oase aus ihrem Balkon machen wollen. Eine eigene Hängematte ist die Möglichkeit mal einfach die freie Zeit zu genießen und alle Sorgen zu vergessen. Ganz einfach durch zwei Karabinerhaken in die Decke hängen und schon können Sie sich mal ganz entspannt sich selbst hingeben. Besonders gut dabei ist, dass man die Hängematte durch die Karabineerhaken in wenigen Sekunden von der Decke entfernen kann, um den gesamten Platz des Balkons zu nutzen.

Karin Schmidt/pixelio.de

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Webnews
  • Digg
  • Facebook
  • Linkarena
  • seekXL

6
Okt 10

Der Herbst kann kommen – Tolle Wohntrends stimmen auf die herbstliche bunte Jahreszeit ein

Der Sommer ist sicherlich eine fantastische Zeit um sich im Freien aufzuhalten, doch nicht immer und nicht für jeden ist er auch gleich die schönste Zeit des Jahres. Kaum eine Jahreszeit ist hingegen so vielseitig, abwechslungsreich und kreativ zu adaptieren, wie der Herbst. Und der folgt bekanntlich schon bald auf die letzten Tage des Sommers.

Verspielte Gemütlichkeit löst maritimes Design ab

Worauf man sich nun schon erwartungsvoll freuen kann, ist wieder eine Zeit der Kreationen, Ideen und Trends, welche für wahre Wohnträume sorgt. Nun sind wieder kuschlige Zeiten in der Wohnraumgestaltung angesagt, denn alle Farben werden wärmer, gemütlicher und sinnlicher. Und auch die Möbel huschen fern ab der friesischen und maritimen Designs, und bewegen sich hin zu verspielter Gemütlichkeit oder robusten Formen und klaren Strukturen. Wer nun an eine neue Wandfarbe denkt, und sich nicht ganz schlüssig ist, welche Farben denn passend im Herbst aufgegriffen werden können, für den sollen zunächst einige kreative Anreize gebracht werden.

Eine Farbe, die ganz sicher die derzeitigen Wohntrends dominieren wird, ist „Sand“ oder dunkles „Beige“. Mit kaum einer Farbe kann man so fantastische Herbststimmungen zaubern, und herrlich einrichten, wie mit diesem exklusiven Grundton. Mit weißen Elementen gewinnt die Farbe zudem an besonderem Luxus. Deshalb: Streichen sie unter Umständen nicht alle Wände komplett in einem Farbton, sondern wählen sie etwa den dunkleren Ton als breiten mittleren Wandbalken, unter dem eine klare weiße Wand bis an die Decke Dominanz zeigt. So schaffen sie Gemütlichkeit und ein elegantes Ambiente, ohne den Raum zu überladen. Dies muss besonders dann bedacht werden, wenn sie zahlreiche Möbel vor den Wänden oder im Raum angeordnet haben. Oder aber sie streichen nur eine ausgewählte dominante Wand im Raum, die auf diese Weise zu einem besonderen Hingucker wird.

Unbehandeltes Holz ist der neue Herbsttrend

Wenn sie auch planen ihre Möbel bzw. ihre komplette Raumeinrichtung auf die neue herbstliche Einrichtung abzustimmen, oder sogar Exemplare dazu erwerben möchten, dann sollten sie in dieser Saison auf viel Holz setzen. Holz ist nicht nur in diesem Jahr mehr als populär geworden, es ist auch der ideale Einrichtungsbegleiter in der herbstlichen Raumplanung. Aufgrund seiner ruhigen und bodenständigen Ästhetik, verleiht Holz jedem Raum das gewisse magische Etwas. Doch Holz ist nicht gleich Holz. Ob behandelt, unbehandelt, hell oder dunkel, robust oder filigran, kaum ein Material ist so facettenreich und vielversprechend zu gestalten wie Holz.

Wählen sie ein hochwertiges Holz-Möbelstück, und sie werden eine sehr lange Zeit Freude an ihrem Einrichtungsstück haben. In dieser Saison geht der Trend ganz klar hin zum unbehandelten Holz-Möbel. Beliebt sind hier vor allem Nusstöne, wie Haselnuss und Walnuss, aber auch kräftig dunklere Holztöne sorgen für Wohntrends, die Freude bringen. Auch Kirschholz und Buche werden bald wieder die Wohntrends dominieren, für die aktuellen Herbsttrends halten sie sich jedoch noch eine Weile zurück.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Webnews
  • Digg
  • Facebook
  • Linkarena
  • seekXL